Frances Lake Wilderness Lodge
Yukon Wilderness Lodge

Neues vom Frances Lake






#23 - Jubiläumsjahr 2015:
30 Jahre Frances Lake
Wilderness Lodge

Lodge-Hauptgebäude 1984, nach 16 Jahren Nutzung als Privatresidenz


Liebe Freunde und Gäste

30 Jahre Frances Lake Wilderness Lodge – was für ein Jubiläum! Grund genug etwas in der Vergangenheit zu stöbern. Bei der Durchsicht der ersten Gästebücher und von alten Lichtbildern eröffnet sich ein faszinierendes Bild der Lodgegeschichte. Ein grosses Dankeschön dem Lodgegründer Edi Festel für das zur Verfügung stellen seines Bildarchivs und insbesondere zur Verwirklichung seiner damaligen Vision einer Wildnis Lodge. Was für ein traumhafter Ort zum Sein – sowohl für Besucher als auch für uns zum Leben.

Lodge-Halbinsel mit der Bucht unserer kleinen Siedlung Lodge-Hauptgebäude 1985 Gästestube nach der Renovation 1987

Vor 1985 standen bereits die Hauptlodge, die früher als Wohnhaus benutzt und innen komplett umgebaut wurde, sowie zwei kleine Cabins, die zu Gästeblockhäusern wurden. Mit viel Enthusiasmus und körperlichem Einsatz von verschiedensten Helfern wurden über einen Zeitraum von 15 Jahren drei weitere behagliche Gästecabins sowie diverse andere Bauten erstellt: Dock/Vorplatz, Sauna, Werkstatt und ein grosses, doppelstöckiges Besitzer-Wohnhaus. Es ist bewundernswert, was alles mit einfachsten Mitteln entstanden ist und wie behutsam die ganze Lodgeanlage in die Natur eingebettet wurde. Pionierhaft früh wurde Solarenergie genutzt und auf umwelt- und lärmbelastende Generatoren bewusst verzichtet. Der Grundsatz zur ökologischen Betriebsführung und der sanfte, naturnahe Tourismus ist auch uns in der dritten Besitzergeneration ein grosses Anliegen. Gerne erledigen wir viele Arbeiten mit körperlicher Energie, nutzen Ressourcen sparsam und verzichten auch mal ganz bewusst.

Im Laufe der Jahre werden hunderte von Baumstämmen herangeschleppt für diverse kleinere und grössere Bauprojekte Bau des grossen, schönen Vorplatzes und Docks 1987 Bau eines Gästeblockhauses 1988

Wilderness Tourismus war in den 1980er Jahren im Yukon noch ein ziemliches Novum. Edi Festel und sein Team machten es aber möglich, Naturfreunde und Ferienabenteurer am einfachen Leben im abgelegenen Naturparadis am Frances Lake teilhaben zu lassen. Somit konnte unter fachkundiger Führung die unberührte Wildnis des kanadischen Nordens sicher erkundet werden ohne auf einen gewissen Komfort in der heimeligen Lodge verzichten zu müssen. Auch heute noch schätzen es unsere Gäste sehr, dass sie bei uns am Frances Lake für einen Moment lang in eine andere Welt abtauchen und im Einklang mit der Natur leben können. Luxus von Natur pur, wohltuende Ruhe und Abgeschiedenheit, abenteuerliche Exkursionen, grandiose Szenerie, heimelig-rustikale Lodgeunterkunft sowie persönliche Betreuung und kulinarisches Wohlbefinden – dies ist die 30-jährige Zauberformel der Frances Lake Wilderness Lodge!

Picknick bei der Lodge 1990 Origineller Ausflug auf dem See 1993 Spaziergang entlang dem idyllischen Seeufer 1996

Einige Leserinnen und Leser mögen sich an vergangene, jüngere Zeiten erinnern, als sie mit viel Abenteuerlust die weite Yukon Wildnis erkundeten. Edi's stimmungsvolle Bilder von Kanu- und Wandertouren zeugen von solch mehrtägigen Touren und Reisen in die verschiedensten Regionen des Yukon, und manchmal sogar über die Territoriumsgrenze hinaus. So wurde damals z.B. der Horton und Nahanni River gepaddelt, oder Fotoreisen entlang dem Dempster Hwy und nach Alaska durchgeführt. Heutzutage konzentrieren wir uns mehr auf den Südost-Yukon mit Flüssen wie der Frances, Liard, Nisutlin und Pelly, oder unternehmen Wanderungen von der Tungsten und Canol Road. Doch der absolute Schlager seit 30 Jahren liegt direkt bei uns vor der Haustür: ein 2½-wöchiges Arrangement namens Wilder Yukon, eine kombinierte Kanu- und Wandertour am Frances Lake (Yusezyu River, Mount Hunt) angereichert mit ein paar Tagen auf der komfortablen Lodge. Ein wunderbares, abwechslungsreiches Programm in absolut unberührter Wildnis und weit abseits der üblichen Touristenströme. Für die diesjährige Tour vom 16. Juli – 2. August 2015 sind übrigens noch 2 freie Plätze verfügbar!

Trekking im Mt Hunt Gebiet 1990 Zeltlager in unberührter Wildnis 1988 Kanutour Yusezyu River 1996

Während etlicher Winter der Vergangenheit war Husky-Geheul ein oft gehörter Tierlaut am tiefverschneiten Frances Lake. In mehreren Wintern um 1990 waren auf der Lodge Schlittenhunde stationiert und es wurden mehrtägige Touren in den Frances Lake Ostarm unternommen. Doch auch mit Langlaufskis und Schneeschuhen wurde schon früh die Umgebung erkundet, die Art und Weise wie wir heute vor allem den Winter geniessen. Was gibt es Schöneres als durch tiefverschneite Tannenwälder zu streifen und anschliessend eine heisse Sauna zu geniessen, am knisternden Ofen an behaglicher Wärme eine Suppe zu schlürfen und nachts den funkelnden Sternenhimmel oder gar flackernde Nordlichter zu bestaunen.

Hundeschlitten-Gespann vor der Lodge 1997 Mehrtagestour mit Übernachtung im heizbaren Wall Tent 1993 Langlauf auf dem Frances Lake 1994

Wir sind begeistert und tief beeindruckt von dieser 30-jährigen Erfolgsstory der Frances Lake Wilderness Lodge und es fasziniert uns was aus einem Traum alles entstehen kann, wenn man motiviert und tatkräftig zupackt. Stolz und freudig sind wir seit 8 Jahren Mitgestalter an der Lodgeentwicklung und schauen zuversichtlich in die Zukunft. Weiterführende Informationen zur Geschichte vom Frances Lake und der Lodge finden Sie auf unserer aktualisierten Geschichtsseite. Und wenn Sie sich selber (wieder) einmal von den Qualitäten des Frances Lake überzeugen möchten, so haben wir diesen Sommer insbesondere von Ende Juni bis Mitte Juli, sowie zeitweise im August und September noch einige freie Kapazitäten, sowohl auf der Lodge wie auch im Selbstversorger-Cabin. Wir freuen uns auf Sie!


Herzliche Grüsse,

Andrea & Martin Laternser


P.S. Und zum Abschluss noch ein paar Werke aus unserer 30-jährigen Lodge-Kunstsammlung (Bilder aus alten Gästebüchern).


Unser Gästebuch als Kunstgalerie Unser Gästebuch als Kunstgalerie Unser Gästebuch als Kunstgalerie Unser Gästebuch als Kunstgalerie


Newsletter abonnieren?   (erscheint 2-3 x jährlich)